Donnerstag, 28. Februar 2013

Neues aus UK zum Thema BIM

Schaut mal auf dem Blog “Malleristic Revitation” von  Aaaron Maller vorbei. Dort könnt Ihr euch zwei Präsentationen herunterladen. Unter anderem die der Glasgow Revit User Group zum Thema “Modeling, Layout and Fabrication – BIM use for all phases of AEC work”.

Dienstag, 19. Februar 2013

plus4revit – ein neuer Blog und neue Tools für Revit

Es freut mich heute besonders, den Start eines neuen Blogs verkünden zu können, den ich gemeinsam mit meinen zwei Kollegen von der Contelos in der Zukunft gestalten werde.

 

BlogWebsite

Jens, Jörg und ich werden Euch in den nächsten Wochen eine Tool-Sammlung vorstellen, die viele hochinteressante Funktionen / Features bereithält. Und das schreibe ich nicht, weil ich bei der Firma arbeite, die den exklusiven Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz hat Zwinkerndes Smiley

 

Im Ernst, wer möchte nicht die folgenden Funktionen in Revit integriert sehen:

 

- Mehrteilige Maßketten absetzen, inklusive eines zu definierenden Abstands zwischen dem Objekt und der Maßkette (bisher nur nach Augenmaß)

- Ein einmal definiertes Planlayout automatisch bei den Folgeplänen verwenden lassen

- Automatisch sich ändernde Raster-Nummerierungen

- Tür- / Objektnummerierung nach den verschiedensten Kriterien wie z.B. Geschossnummer, Beginn der Nummerierung usw.

- Ausgabe von Bauteil-Koordinaten

- Estrich in einem Grundriss  automatisch mit einem Klick erstellen – bis in die Leibungen hinein

- Durchbrüche für TGA-Bauteile automatisch erstellen lassen

- Automatisches Kappen  und Träger-Endstück Bearbeitung

- Einfügen von Bauteilen, bezogen auf ein Referenzobjekt. Ihr könnt hier z.B. sagen, dass Revit eine Lampe mittig über einen Tisch platziert einbauen soll. Für den gesamten Grundriss oder Einzeln möglich

- uvm.

 

Ich will und kann hier nicht alles aufzählen, was die plus4revit Tools alles an Features bereit halten. Testet es einfach selbst, ab dem 11. März werden wir die Erweiterungen vertreiben und berichten.

 

Das kostenlose Werkzeug “Smart Family Browser” zum Verwalten und Einfügen von euren Bauteilfamilien könnt Ihr allerdings jetzt schon testen.

 

Hier mal ein paar Screenshots:

smart browser

Ihr seht übrigens zu jedem Bauteil, die dazugehörigen Parameter aufgelistet. Die Parameter sind außerdem farblich gekennzeichnet, je nach Parametertyp. Ob es sich also um einen Exemplar-, Typ- oder Gemeinsam Genutzten Parameter handelt.

Mit der Pro-Version des Smart Browsers kann man die Parameter noch weiter bearbeiten / Familien ergänzen.

 

  smart browser dwf

Der DWF-Viewer erlaubt es Euch, das Bauteil in Augenschein zu nehmen und ggf. nachzumessen, bevor Ihr es im Projekt einfügt.

 

 

Revit 2013

  • Smart Browser free
    Deutsch | kostenfrei | uneingeschränkt nutzbar

www.plus4revit.de/download/tools4revit_SmartBrowser_free.exe

Dokumentation

www.plus4revit.de/download/Smart_Browser_free.pdf

 

Revit 2012

  • Smart Browser free
    Deutsch | kostenfrei | uneingeschränkt nutzbar

www.plus4revit.de/download/2012/tools4revit_SmartBrowser_free.exe

 

 

 

 

 

contelos_logo.sw

Donnerstag, 7. Februar 2013

OWA Content / National BIM Library

Hier eine sehr interessante Meldung von SIggi Pfundt (CMotion):

 

“Für die Firma OWA, vielen Architekten und Innenarchitekten bekannt als Hersteller von Deckensystemen, implementiert cmotion Revit Content. Neben realistischer Materialiendarstellung enthalten die abgehängten Decken u.a alle relevanten Daten für Schall- und Brandschutz gem. internationaler Normen.
In Kürze werden in einem weiteren Package die von Hadi Teherani für OWA entworfenen Deckensysteme umgesetzt. Auf der Bau 2013 wurden die Deckensysteme zahlreichen interessierten Revit Anwendern in Revit Architecture präsentiert.
Der Content ist in Kürze auf der Web Site von OWA verfügbar. Interessierte Revit Anwender können jetzt schon über info(at)owa.de die Bauteile erhalten.”

 

Hier der direkte Link zum Beitrag im Revitforum: http://www.revitforum.de/forum/showthread.php?t=5837

 

Wer Bauteile im IFC oder Revit Format sucht, der hat jetzt eine neue Quelle. The National BIM Library

 

The National BIM (Building Information Modelling) Library, developed and managed by NBS for the UK construction industry, is a free of charge online resource enabling construction professionals to locate and download generic and proprietary BIM objects.

This service aims to host a comprehensive range of systems and products such as walls, windows, doors, foundations, cladding and roofs, with many more to come to become the primary source of standard and proprietary BIM objects.

By also publishing property set definitions for all systems and products, NBS will help establish a common approach to quality standards across the construction industry, with a view to encouraging consistency and collaboration.

The NBS National BIM Library is the latest step in our efforts to provide, share and maintain quality information for the built environment and by extension, support the growth of BIM as an information-rich and highly effective business process. It also supports our NBS Create specification tool, which truly brings specification into the BIM arena.

We believe that the effective use and exchange of information is at the heart of BIM and will dictate the overall impact it will have on the construction industry. The NBS National BIM Library aims to increase access to the quality information construction professionals need, to make the right decisions at the right stage of the building process.

The National BIM Library content has been developed in consultation with bimacademy.ac.uk.

 

image

 

 

contelos_logo.sw

Freitag, 1. Februar 2013

Revit Server installieren

 

Dies ist ein hochinteressanter Re-Post von Thorsten Stern vom BIM-Blog

 

“Die Bearbeitung eines CAD oder BIM Projektes erfolgt in den wenigsten Fällen durch nur einen Anwender. Jedes CAD bzw. BIM Produkt muss die Möglichkeit besitzen mit mehreren Anwendern gleichzeitig am Projekt zu arbeiten. Systeme, die mit nur einer Datei – oder wie es bei Revit der Fall ist mit einer Datenbank arbeiten benötigen hier spezielle Technologien, die es den Anwendern erlauben dedizierte Bereiche des Projektes editieren zu können.

Innerhalb eines Standortes erfolgt dies über das LAN mit Standard – Revit Bordmitteln.

Muss die Bearbeitung von mehreren Standorten durchgeführt werden, steht Ihnen im Installationsdatensatz der sogenannte REVIT SERVER zur Verfügung”

 

Die Funktion und Installation erläutert Thorsten hier.

 

 

 

contelos_logo.sw