Mittwoch, 26. März 2014

Die “Plattenkante” mal anders verwendet

 

Manchmal muss man einfach mal etwas ausprobieren / anders machen und Querdenken! So kenne ich seit vielen Jahren den Befehl “Plattenkante”, mit der wir an unsere Geschossdecken / Fundamente automatisch Aufdickungen und Vouten “zaubern” können.

PK_7

Revit erkennt die Geometriekante der Geschossdecke und sweept daran entlang ein von uns bestimmtes Profil. Dieses ist frei als Profil-Familie definierbar.

Das Geniale: automatisch werden Gehrungen erzeugt und die Kante wird verlängert oder verkürzt, wenn die Platte entsprechend bearbeitet worden ist.

PK_8

Normalerweise brauche ich eine Geschossdecke oder eine Fundamentplatte für diesen Befehl. Jedoch, ich kann noch ein Revit-Element als Basis für eine Plattenkante auswählen: die Modell-Linie!

 

PK_1

Linie (hier der Verlauf einer Stützwand) skizzieren

 

PK_2

Befehl “Plattenkante” auswählen

 

PK_3

Typ Duplizieren und gewünschtes Profil zuweisen. Das kann wie hier, z.B. das Profil einer Stützmauer sein.

PK_4

PK_5

Fertig. Inklusive Gehrung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.