Mittwoch, 28. Mai 2014

Save the Date – RUG Local Meeting Frankfurt a.M.

 

Am Donnerstag den 24. Juli wird es in Frankfurt am Mai ein weiteres lokales Revit User Group Treffen geben. Von 18.00 bis 21.00 Uhr laden wir wieder ein, dabei zu sein, zu netzwerken und interessanten Vorträgen zu lauschen.

Wer, Was, und Wie genau, dass werden wir Euch innerhalb der nächsten zwei Wochen noch ausführlich mitteilen. Achtet auf unsere Blogs und das Forum.

Donnerstag, 15. Mai 2014

“I am a Speaker” – Revit Technology Conference 2014

 

image

Wahnsinn! Ich kann mich noch gut erinnern, als ich mit Revit angefangen habe zu arbeiten und es fast nur Bücher und Videos auf Englisch gegeben hat. Auch die Anzahl der Foren und Blogs war nicht so groß wie heute.

Und natürlich gibt es dann da die “Großen”, die Cracks der Szene, die Gurus. Die, die Vorträge halten bei Veranstaltungen wie der Autodesk University und / oder der Revit Technology Conference. David Light, Alfredo Medina, Marcello Sgambelluri,, Tim Waldock, Zach Kron und noch einige mehr.

Ich hätte nie gedacht, dass ich selbst mal solche Vorträge halten darf. Vor zwei Jahren das erste Mal auf der AU Germany, mit einem riesengroßen positiven Feedback! Und heute, im Mai 2015 habe ich gerade die Bestätigung erhalten, dass ich auf der diesjährigen Revit Technology Conference in Dublin einen Vortrag halten darf!!!!!

Das wird definitv das größte Highlight dieses Jahres für mich werden! Und ich fühle mich wahnsinnig geehrt, dabei sein zu dürfen….!!!!

Mein Thema wird “Methodology and Ideas for Modeling Civil Constructions” sein, welches ich im Kern schon bei der AU gezeigt habe. Aber natürlich ergänzt, um neue Erkenntnisse und Workflows – Versprochen Smiley!

Selbstverständlich werde ich wieder von der RTC an dieser Stelle berichten. Aber wer noch kann, der sollte sich unbedingt anmelden, denn Gründe teilzunehmen, gibt es viele!

Hier der Link zur Website: http://rtcevents.cvent.com/events/rtc-europe-2014/event-summary-aea0d509120549508f87d75e683774cb.aspx

Wer Argumentationshilfen für seinen Chef benötigt, sollte einen Blick auf den Post von Lejla werfen (http://www.bim-me-up.com/lohnt-sich-ein-besuch-auf-der-rtc/)

Donnerstag, 8. Mai 2014

Adaptive Familien–Grund zur Freude!

 

Tim Waldock hat einen wunderbaren Post zu der Frage geschrieben “Warum ich mich über Adaptive Familien” freuen kann (sollte). Und den möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Original-Post:

http://revitcat.blogspot.de/2014/04/reasons-to-be-cheerful-about-revit.html

 

Reasons to be Cheerful - about Revit Adaptive Components

Why did I publish a list of Reasons not to use adaptive components in Revit when I have previously published so much good stuff about them?  Well, it is because they have so much potential to allow us to do wonderful things in Revit - but it is largely unrealised potential for the average Revit user.  We need Autodesk to remove those "reasons" so that we can start to use adaptive components in everyday life, instead of just for specialist situations.
However, Adaptive Components can be used to do amazing work, so I need to redress the balance of the previous negative post with this list of positive reasons for their use.
Adaptive components started out life as a special tool for filling in edge pieces on mass surface patterns.  From there they have developed into a totally different beast.

    • Multiple placement points can be used to control orientation in 3 dimensions (unlike line-based families that can only rotate in 2 dimensions).

    3 point adaptive tubes

    • Multiple placement points can be used to control the scale of many and varied parts of the family - just by the spacing of the adaptive placement points

    3 point adaptive tube placed at varied angles and lengths

    • Adaptive points can snap to elements in 3d space, and remain linked to the vertices of those elements - which become hosts - perfect for tensile structures (just remember never to delete the hosts):

    4 point adaptive component tensile canopy

    • Points!  These are wonderfully powerful elements in the mass/adaptive family environment - I miss them back in the traditional family editor.  They can be used to host and control other elements, once you understand them.

    • In v2014, three points can host an arc by start, end,radius - this cuts out lots of trigonometry and formulas

      • Points can also be hosted on lines, arcs, etc - they then take on different, very useful properties

      Points hosted on lines and intersections

      • Points can be used to control rotation within families.  Wow, no more reference lines and dodgy angle parameters!  thanks to Alfredo Medina
      • Divide Line & Surface commands are available in the mass/adaptive family environment - they cut out a lot of the work we previously had to do with formulas.

      • Repeaters - the adaptive version of the Array command, but oh so much more powerful than traditional arrays.

        Calatrava - Station roof support using nested repeaters, hosted on divided paths on geometry hosted on points!

        Now, if only we could use all this stuff in the traditional Revit family editor . . . . . or else have all the traditional functionality in adaptive components . . . .  then Revit would really rock!

        image

        Wer möchte, den führe ich natürlich gerne in diese Welt Smiley!

        Montag, 5. Mai 2014

        Das Trapezblech Extended oder Der Spiegel-Parameter bei einem Sweep

         

        Nachdem ich Euch beim letzten Post gezeigt habe, wie man mit dem neuen Familientemplate ein Trapezblech erstellt, gehe ich heute einen Schritt weiter und erweitere das Blech noch um folgende Funktionen:

        1. Möchte ich für Öffnungen / Ausklinkungen Parameter hinzufügen und so das Blech bequem im Projekt steuern können.

        2. Wenn es in der Fassade Öffnungen oder Ausklinkungen gibt, so will ich diese unter Umständen auch im dahinterliegenden Mauerwerk (HMW) / der Dämmung haben. Auch das will ich parametrisch steuern.

        Die Idee hinter Punkt 2 ist ganz einfach, dass man für die Dämmung oder das HMW mit Sicherheit gerne die ganz “normale” Systemfamilie Wand benutzen möchte. Die Konstruktion ist damit sehr einfach und wir können zu jeder Zeit die Wand als Basisbauteil für ein Tor oder ein Fenster benutzen.

        Selbstverständlich könnte man im Rahmen einer Arbeitsweise für Gewerbebauten auch anders verfahren und andere Bauteilfamilien nutzen.

        2014-04-26_11-58-05

         

        Abzugskörper zur Verwendung im Projekt

        Wie man einen Abzugskörper in einer Familie erstellt und im Projekt zur Anwendung bringt, dass kennen viele bereits oder können es auch hier noch einmal nachlesen:

        http://revit-family-planner.blogspot.de/2011/06/abzugskorperfamilien-teil-ii.html

        http://revit-family-planner.blogspot.de/2012/03/verschachtelte-familien-mit.html

         

        Sweep-Eigenschaft “Profil ist gespiegelt”

        Das “neue”, was ich heute zeigen möchte, ist der “Spiegelparameter”, der sich bei Sweeps zeigt, die eine Profil-Familie verwenden (also kein skizziertes Profil nutzen).

        image

        image

         

        Aufbau der Familie

        Und so soll mein Aufbau im Grundriss aussehen:

        1. Alle Abzugskörper sind als Sweep´s erstellt.

        2. Für die Öffnungen / Ausklinkungen erstelle ich zwei einzelne Sweep´s für Links und Rechts jeweils

        3. Auch für den Schnitt im HMW erstelle ich zwei einzelne Sweep´s

        2014-04-28_20-43-07

         

        Mit Hilfe dieses Aufbaus kann ich jederzeit etwas aus dem Blech und / oder dem HMW herausschneiden. Auf Grund der Geometrieparameter zudem noch absolut individuell einstellbar.

         


        Wie das alles zusammen funktioniert, könnt Ihr im Video sehen:

         

        Der Spiegelparameter bei Sweeps