Dienstag, 26. April 2016

Update Agenda Infrastrukturbauwerke– Vortrag Informationsmanagement

Wir freuen uns Herrn Dr. Matthias Bergmann am 11. Mai in Köln als Referenten begrüßen zu dürfen. Sein Vortrag wird aus zwei, sehr interessanten Teilen bestehen:
1. Das Informationsmanagement von Bauprojekten mit BIM aus prozessual-organisatorischer Sicht
und
2. Die Nutzung eines BIM-Servers und zugehöriger PlugIns zur Implementierung des Informationsmanagements

Zur Person:
- Studium des Bauingenieurwesens an der TU Darmstadt und der KTH Stockholm
- Promotion mit BIM-Bezug (Bauablaufsimulation und semantische Datenmodelle)
- Mehrere Managementaufgaben in der Engineering-Gesellschaft eines großen deutschen Infrastruktur- und Logistikkonzerns
(Ressouren- und Wissensmanagement, Einkauf plus Angebotsmanagement für das internationale Consulting sowie Leitung der Kölner Niederlassung mit über 50 Mitarbeitern)
Geschäftsführer albert.ing (http://www.albert-ing.com/)


Agenda Begrüßung
Thomas Hehle / Oliver Langwich, RUG Founder
Vorstellungsrunde
Revit im Brücken- und Sonderbauwerksbau
Oliver Langwich, Consultant, Contelos GmbH
BIM in der Einführung im Unternehmen
Ferdinand Weißbrod, Unternehmensgruppe BUNG 
BIM – Effektive Kollaboration und Plattformbasiertes Informationsmanagement
Dr. Matthias Bergmann, Geschäftsführer albert.ing










Montag, 25. April 2016

150. DVW-Seminar - Building Information Modeling (BIM) und 3D-Geoinformation

 

Am 21. Juni findet an der Hochschule Bochum das 150. DVW-Seminar mit dem Schwerpunkt Building Information Modeling (BIM) und 3D-Geoinformation statt.

Inhalte
– Von der Planung über das Gebäudemanagement zum 3D­-Stadtmodell
– ÖbVI als Dienstleister in BIM-­Projekten
– Schnittstellen zu BIM

Neben Frau Dr. Ilka May werden u.a. noch Dr.­Ing. Robert Kaden, Dr.­Ing. Christian Manthe, Dipl.-­Ing. Architekt Hagen Schmidt­ Bleker, Dipl.­-Ing. Martin Pilhatsch, Dr.­Ing. Özgür Ertac sowie Dipl.-­Ing. Ekkehard Matthias auf dieser Veranstaltung als Sprecher auftreten.

Auch ich werde mit dem Vortrag “BIM4Infrastructure – Die Revit Plattform”  aktiv an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Building Information Modeling (BIM) beschreibt eine neuartige Methode des digitalen Bauens, die zukünftig zum bestimmenden Verfahren der Bauplanung und ­ausführung werden wird. BIM wirkt sich jedoch darüber hinaus auch auf den Betrieb bis hin zum späteren Abriss von Gebäuden und damit auf den gesamten Bauwerkslebenszyklus aus.

Die Grundlage für BIM stellen dabei dreidimensionale semantische Bauwerksmodelle dar.
Alles dies hat vielfältige und starke Konsequenzen für die Geodäsie, z.B. für die Bauvermessung, die sich neuen Anforderungen und Abläufen stellen muss. Daneben kann die
Geodäsie selbst wertvollen Input für BIM leisten und umgekehrt von BIM erwarten. Insbesondere zwischen 3D­Modellen des Geoinformationswesen und BIM ergeben sich Schnittstellen.


Das Seminar behandelt sowohl die methodischen als auch technischen Hintergründe von BIM und deren Auswirkung auf die Geodäsie. Durch Anwendungsbeispiele wird aufgezeigt, wie die neue Methode von Auftraggebern und ­nehmern in der Praxis gehandhabt wird und welchen Beitrag die Geodäsie leisten kann.

Die Vorstellung von aktuellen Softwarelösungen aus dem GIS­ wie auch dem AEC-­Bereich soll einen Einblick in die digitale Werkzeugpalette für BIM geben. Eine Podiumssession vertieft den fachlichen Austausch und ermöglicht es den Teilnehmern, weitergehende Fragen mit
den Vortragenden interaktiv zu diskutieren.

Zielgruppe
Geodäten, Facility Management und Planer, Architekten und
Bauingenieure

Termin/Ort
21. Juni 2016
Hochschule Bochum, Fachbereich Geodäsie

Anmeldung
Prof. Dr. rer. nat. Ulrike Klein
Hochschule Bochum, Fachbereich Geodäsie
Lennershofstraße 140, 44801 Bochum
Tel.: +49 (0)234 3210543
E­Mail: ulrike.klein@hs­bochum.de

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer

image

Mittwoch, 20. April 2016

5. Revit Anwendertreffen in Berlin–BIM Content


Gemäß dem Wunsch unseres nächsten Gastgebers in Berlin, der Firma Jordahl, wird der inhaltliche Schwerpunkt des Treffens das Thema BIM-Content sein.
Was ist überhaupt ein BIM-Content? Wie unterscheidet er sich von Hersteller-Content, der früher in Form von DWG- / DXF-Zeichnungen zur Verfügung stand? Welche Standards gibt es und was benötigt eigentlich der Anwender? Diese Fragen wollen wir mit Euch diskutieren. Einleitend wird es dementsprechend passende Vorträge u.a. vom Gastgeber selbst geben.
image
Bild1  Bild3 Bild4  Bild2 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25, deshalb meldet Euch bitte schnell und wie gewohnt bei Thomas oder mir an.

Gastgeber: Jordahl
Wann: 15.06.2016
Wo: Niederlassung Berlin, Neuköllnische Allee 154, 12057 Berlin
Anmeldefrist: 01.06.2015
Teilnehmerzahl: max. 25
Anmeldung: Oliver Langwich / Thomas Hehle

Die Teilnahme ist kostenlos!!

Agenda
• Begrüßung
• Vorstellungsrunde
–Vorstellung der Revit User Group D-A-CH
–Organisatorisches für 2016
• Autodesk Education
• Revit Ankerschienen Familien
• BIM bei Betonfertigteilen (Beispiel eines Brüstungsankers)
• BIM Content für Anwender, Vergleich aus der Befestigungstechnik
• Austausch und Networking
                               »Geplante Gesamtdauer Treffen: 3 Std – 16.30-19.30 Uhr   










Samstag, 16. April 2016

Neuerungen in Revit 2017

 

Ab sofort könnt Ihr euch die neueste Revit Version herunterladen und installieren. Wie so oft, war Steve Stafford wieder der schnellste und hat sehr umfänglich die Neuerungen in 2017 beschrieben. Den Post findet Ihr hier: http://revitoped.blogspot.de/2016/04/revit-2017-new-features-and-enhancements.html

Wer keine Lust hat zu lesen, der kann sich einige Neuerungen auch hier im Video anschauen: http://help.autodesk.com/view/RVT/2017/ENU/?guid=GUID-82F99701-C3A7-4E85-805B-E92180086355


Ich bin gestern dazu gekommen, mir die Einzelplatz-Version mal zu installieren und meine Highlights sind jetzt schon:

- Globale Parameter: für Exemplar- UND Typparameter

- Parameter kombinieren: noch eingeschränkt / rudimentär im Vergleich zu “SortMark” von p4r, aber zumindest in den Bauteillisten können wir jetzt Parameter kombinieren und zu einem Ausdruck / Wert zusammenfassen. Beispielsweise: Verwendung der Parameterwerte von Breite (1,01) und Höhe (2,135) einer Tür, zu einem Wert in der Liste 1,01 x 2,135

- Visuelle Darstellung: nicht nur die brandneue Tiefenabschwächung, sondern die Darstellung insgesamt sieht jetzt einfach noch besser aus

- Größere Performance

- Verbindungen für den Stahlbau

- Verbinder für den Massivbau (neue Kategorie, Familien-Templates)

- Erstellung von Objektstilen für Referenz-Ebenen: mehr Übersichtlichkeit in den Familien

- Treppen können endlich als Projektfamilien individuell erstellt werden

imageimage

- Geländer können jetzt auf

- Ansichtsvorlagen für Bauteillisten erheblich erweitert

- Text-Editor Funktionen erweitert

image

… es sind noch viele weitere Neuerungen und Verbesserungen dabei, die Steve alle in seinem Blog beschreibt. Einige werde ich Euch sicher i.d.nä. Wochen noch näher zeigen.


Montag, 11. April 2016

Geschossdecken–Höhenkanten direkt bearbeiten

 

Über die Formbearbeitung können wir Geschossdecken so bearbeiten, dass wir z.B. Decken mit Gefälle ausbilden, beispielsweise zu einem Dachablauf-Punkt. Oder wie hier, ein Schotterbett für eine S-Bahn mit unterschiedlichen Neigungen von Teilflächen.

image

Was man vielleicht nicht  unbedingt weiß, fügt man im Grundriss beispielsweise Höhenkoten ein und / oder Maßketten, die sich auf die Höhenlinie beziehen, so lassen sich wie gewohnt, Werte der Höhenlinie über eben diese Maßketten und / oder die Höhenkoten ändern.

 

image

Formbearbeitung bei Geschossdecken

Donnerstag, 7. April 2016

Agenda Infrastrukturbauwerke am Mittag in Köln

Ich möchte Euch heute an das bevorstehende Treffen in Köln erinnern. Am 11. Mai findet in den Räumlichkeiten der Unternehmensgruppe BUNG das zweite RUG Treffen im Rheinland statt.
Auch in Köln möchten wir das Treffen von 10.00 bis 14.00 Uhr stattfinden lassen. Unser Gastgeber sorgt neben dem benötigten Kaffee dann auch für eine kleine Stärkung am Mittag. Dafür möchte ich mich schon einmal recht herzlich bedanken!!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25, deshalb meldet Euch bitte schnell und wie gewohnt bei Thomas oder mir an.

Gastgeber: Unternehmensgruppe BUNG
Wann: 11.05.2016
Wo: Max-Planck-Straße 29, 50858 Köln
Anmeldefrist: 04.05.2015
Teilnehmerzahl: max. 25
Anmeldung: Oliver Langwich / Thomas Hehle

Die Teilnahme ist kostenlos!!

Wir werden die Agenda i.d. nä. Woche noch ergänzen, hier schon einmal die vorläufige:
AGENDA
Begrüßung
Thomas Hehle / Oliver Langwich, RUG Founder
Vorstellungsrunde
Revit im Brücken- und Sonderbauwerksbau
Oliver Langwich, Consultant, Contelos GmbH
BIM in der Einführung im Unternehmen
Ferdinand Weißbrod, Unternehmensgruppe BUNG 








Mittwoch, 6. April 2016

Update 4 Revit 2016 R2 verfügbar

Für Revit 2016 R2 gibt es ein neues Update, welches Euch auch die Autodesk Desktop App anzeigt.

Wer möchte / kann oder muss, der findet das Update auch hier:

Download:
http://up.autodesk.com/2016/RVT/Autodesk_Revit_2016_R2-x64_UPD4.exe
Readme:
Update 4 for Autodesk Revit 2016 Release 2 Readme

Montag, 4. April 2016

RTC Europe 2016 – Speaker Acceptance for Modeling Bridges

image

Erneut habe ich die große Ehre, als Sprecher bei der Revit Technology Conference (RTC) Europe dabei sein zu dürfen. Mein Vortrag “Modeling Bridges and Special Constructions with Revit and Dynamo” wurde akzeptiert und ich freue mich schon sehr, nach 2013 und 2014 wieder bei der RTC sein zu dürfen (Danke an dieser Stelle auch an meinen Arbeitgeber Contelos!!).

Ihr kennt die RTC noch nicht oder warum ihr teilnehmen solltet?  Ich würde aus eigener Erfahrung drei große Punkte ins Feld führen:

1. Die Möglichkeit, Vorträge / Hands-On-Sessions von Top-Cracks aus aller Welt zu Revit und BIM zu hören.

2. Mit diesen Cracks im Anschluss zu reden und sich auszutauschen!

und 3. Ganz allgemein die Möglichkeit, zu netzwerken.

Ich hoffe wir sehen uns in Porto Smile

image

Quelle: RTC