Donnerstag, 4. Mai 2017

Die Führungslinie (Ansatz) bei Beschriftungen steuern / Controlling the Leader Line

 

Ich bin mir nicht sicher, ob der heutige Trick beim Erstellen von Beschriftungsfamilien schon einmal irgendwo veröffentlicht worden ist. Er dürfte aber sehr viele Anwender brennend interessieren.

Worum geht es: im Bild seht Ihr eine Beschriftungsfamilie, die z.B. ergänzende Bauteilinformationen aus einem Bauteil ausliest. Es ist ein selbst erstellter Parameter, Parametertyp ist “Mehrzeiliger Text”. Im Bild sieht man sehr schön, wie die Führungslinie je nach Zeilenanzahl “durch die Gegend springt”.

image

 

Im nachfolgenden Bild ist dies nicht der Fall:

image^

Wie kann ich also das Verhalten kontrollieren? Indem ich eine Detail-Linie in der Familie ergänze, diese unsichtbar schalte und über einen Parameter den Abstand zur unteren Referenzebene kontrolliere.

image

Revit nimmt als Ansatz für die Führungslinie nämlich scheinbar die Menge der Elemente in der Familie (auch wenn die Linie unsichtbar im Projekt ist). Über den Abstandsparameter “A” kann ich also den Ansatz der Führungslinie ausmitteln. Je Zeilenanzahl könnte man noch Familientypen mit entspr. “A”-Werten ergänzen / vorbereiten.

image

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.